Begleiten

Begleiten
Viele Flüchtlinge sind traumatisiert und müssen das Erlebte verarbeiten. Nimm dir Zeit, sie auf ihrem Weg zu begleiten. In vielen Fällen ist die Unterstützung von Fachleuten wichtig.

A. Das Asylverfahren verstehen

B. Interaktion von Schweizern und Migranten

C. Weiterbildungsmöglichkeiten

D. Anlauf- und Beratungsstellen

Erkundige dich über die regionalen Sektionen der SEA, welche Angebote bereits bestehen.

Direkte Kontakte in der Sektion:

  • Basel: Anlaufstelle "KONTact" Tel. 061 511 35 45, info [at] kontact-basel.ch, Öffnungszeiten Mo - Fr, 13.30 - 16.30 Uhr
  • Bern: Danila Halter-Gasser, danila.halter [at] hotmail.com, 078 781 74 72
  • Frauenfeld: Michael Hodel, michael.hodel [at] wetterbaum.ch, 078 764 34 05, 052 722 17 18
  • Riehen-Bettingen: Rebecca Stankowski, rebecca [at] stankowski.ch, 079 542 31 88
  • Thun: Erika Urech, epurech [at] bluewin.ch, 079 699 70 11
Angst?

Hab keine Angst!

Ja, die vielen Berichte über Krieg, Terror und Flüchtlingsströme können uns überfordern. Fremde, die ich nicht kenne, wirken manchmal bedrohlich. Mach etwas dagegen und lerne sie kennen, damit weder du noch sie weiter Angst haben müssen. Und vor allem: Bete für Flüchtlinge und für ihre Integration in der Schweiz.